Karl Fischer

Der Hilfsarbeiter Karl Fischer aus der Raintalerstraße 72 in München wurde am 2. Mai 1919 von Freikorps und Reichswehrtruppen der Ebert – Noske – Regierung am Knollhof ausgeplündert und ermordet. Er war 20 Jahre alt.

[put_wpgm id=6]

Kommentare sind geschlossen.