Kapp-Putsch

Bilder vom Kapp-Putsch in Berlin

Absperrung Wilhelmsplatz 2

| Samstag, 13. März 1920


Gemeinsam gegen die Militärdiktatur in Frankfurt

An das revolutionäre Proletariat! Der letzte Schleier ist gefallen. Die Gegenrevolution ist in Berlin in vollem Gange. Die Regierung ist gestürzt. Die Baltikumtruppen haben die Regierungsgebäude besetzt. Die reaktionären Reichswehroffiziere haben der Regierung die Freundschaft offen gekündigt. Proletarier, jetzt gilt es zu handeln! Der Diktatur des Militarismus muß sofort die Macht des geeinigten Proletariats entgegengestellt […]

| Samstag, 13. März 1920


Zum Generalstreik

Männer und Frauen des arbeitenden Volkes! Der Putsch der Offiziere und Monarchisten ist Wirklichkeit geworden. Die bisherige Regierung ist beseitigt. General Lüttwitz , der Würger der Arbeiterbewegung, ist der militärische Diktator Deutschlands! Männer und Frauen! Es gilt den Kampf um die Freiheit, es gilt den Kampf für den revolutionären Sozialismus! Gegen die Militärdiktatur! Gegen den weißen […]

| Samstag, 13. März 1920


Auf zum Generalstreik (Berlin)

Auf zum Generalstreik ! An alle Arbeiter, Angestellten und Beamte! Männer und Frauen! Die militärische Reaktion hat ihr Haupt von neuem erhoben und in Berlin die Gewalt an sich gerissen. Pflichtvergessene Reichswehrtruppen sind hier unter Führung meuternder Offiziere  einmarschiert und haben sich neben der vom Volk gewählten Regierung eine illegale Gewalt angemaßt. Die Reaktionäre haben die Nationalversammlung […]

| Samstag, 13. März 1920


Kampf gegen die Militärdiktatur

Erich Ludendorffs 18. Brumaire, Militärdiktatur oder Proletarierdiktatur? In der Auslieferungskrise sagten wir euch, die Regierung Ebert-Bauer sei nur noch ein Schmutzfleck an den Rockschößen der Ludendorff und Lüttwitz . Die Ludendorff-Lüttwitz haben mit einer Handvoll Baltikumern den lästigen Schmutzfleck abgeschüttelt. Es sind dieselben Baltikumer, die die Regierung in den Kampf gegen Sowjetrußland geschickt hatte, die […]

| Samstag, 13. März 1920


Freikorps Schulz stellt sich auf die Seite der Putschisten

Die Nachricht vom Staatsstreich Kapp-Luttwitz erreichte den Kommandeur des in Mülheim liegenden Freikorps Schulz bei der Kommandeursbesprechung in Münster . Major Schulz  eilte so schnell wie möglich nach Mülheim und erließ dort zunächst eine für die Öffentlichkeit bestimmte Erklärung, daß sich seine Truppe nur für die Aufrechterhaltung der Ruhe und Ordnung einsetzen werde, ,,aber keinei Partei […]

| Samstag, 13. März 1920


Proletarier! Hand- und Kopfarbeiter! (Spandau)

Proletarier! Hand- und Kopfarbeiter! Zur Abwehr des Militärputsches hat sich das Spandauer Proletariat geeinigt. Die drei sozialistischen Parteien haben gemeinsam beschlossen. die schärfsten Abwehrmittel in Anwendung zu bringen. Der Generalstreik muß restlos durchgeführt werden. Kein Betrieb darf laufen, solange die Militärdiktatur der Ludendorffe herrscht. Heraus aus den Betrieben! Lahmlegung des gesamten Wirtschaftslebens! Kein Rad darf […]

| Samstag, 13. März 1920


Bildung einer Arbeiterwehr in Chemnitz

Ein Aktionsausschuß, gebildet aus den drei Parteien: Sozialdemokraten , Kommunisten und Unabhängigen , hat im Bereich der Stadt Chemnitz und Umgegend die politische Macht und vollziehende Gewalt übernommen. Jede andere Behörde ist diesem Aktionsausschuß unterstellt und hat dessen Anordnungen unbedingt Folge zu leisten. Die Technische Nothilfe und der Bürgerrat werden als aufgelöst erklärt. Die Einwohnerwehr […]

| Samstag, 13. März 1920


Der Militärputsch vom 13. März 1920

Der Militärputsch vom 13. März 1920 war eine lebensgefährliche Bedrohung für die junge Weimarer Republik. Der politische Kopf der Putschisten, der rechtsradikale Politiker Wolfgang Kapp, hatte ein Programm, das auf eine Kanzlerdiktatur, die Entmachtung der Parteien und den Einbau aller Verbände einschließlich der Gewerkschaften in einen autoritären Korporativstaat hinauslief. Das Unternehmen einmal in Gang gesetzt, […]

| | Samstag, 13. März 1920


Märzrevolution in Bochum und Wattenscheid

Selten genug erfährt ein Mensch mehr von der Bochumer Lokalgeschichte als den „heldenhaften Kampf“ eines heutigen Schützenvereins („Maischützen“) um die Stadtrechte, der gegen Dortmund gewonnen wurde und bis heute als Fußballrivalität kultiviert wird. Der offizielle Umgang mit der Geschichte zu Zeiten des Nationalsozialismus ist hanebüchen – daher sind AntifaschistInnen in erster Linie darum bemüht, die […]

| Samstag, 13. März 1920


Meistgelesen in: Kapp-Putsch


Geschichte und Chronologie des Kapp-Putsches, der Märzrevolution 1920, der Roten Ruhrarmee. Vom Generalstreik im März 1920.