Kategorie: Orte - Revolution

Meiningen

| 2017


Merseburg

| 2017


Mühlheim

| 2017


München: Ostfriedhof

Die Münchner Freien Gewerkschaften enthüllten am 1. Mai 1922 auf dem Ostfriedhof ein Denkmal für die Toten der Revolution in München . Im Sockel wurde die Urne von Kurt Eisner eingemauert. Am 22. Juni 1933 zerstörten Nationalsozialisten das Revolutionsdenkmal. Kurt Eisners Urne wurde auf dem neuen Israelitischen Friedhof in der Garchinger Straße 37 in einem […]

| | 1922


Pelkum

Peter Huhn

Peter Huhn aus Großhesselohe bei München wurde am 1. Mai 1919 in Großhesselohe von Soldaten der Ebert – Noske – Regierung ermordet. Die Täter blieben unbehelligt.

| | 1919


Republik Gotha

Die Republik Gotha ( auch Freistaat Sachsen-Gotha ) existierte vom November 1918 bis zu seiner Vereinigung mit sechs weiteren Frei- und Volksstaaten zum Land Thüringen am 1. Mai 1920. Am 9. November 1918 proklamierte der Gothaer Reichstagsabgeordnete Wilhelm Bock (USPD) auf dem Gothaer Hauptmarkt die Gothaer Republik und erklärte Herzog Carl Eduard für abgesetzt. Bei […]

| | 1918


Schäfer

Karl Friedrich Schäfer aus Lohberg kämpfte gegen die Freikorps und Reichswehrsoldaten, die im Frühjahr 1920 die Weimarer Republik durch einen Putsch beseitigen und durch eine Militädiktatur ersetzen wollten. Er fiel im Kampf am 27. März 1920 in Hünxe . Er war 35 Jahre alt.

| | 1920


Sömmerda

| 2017


Stadelheim

Ab 1894 entstand auf dem ehemaligen Gut Stadelheim in Giesing, vor den Toren Münchens, das Gefängnis Stadelheim. Ab April 1901 wurden hier die Hinrichtungen ausgeführt. Insgesamt wurden in Stadelheim mindestens 1049 Gefangene hingerichtet, der Großteil der Hinrichtungen wurde in der Zeit des Nationalsozialismus zwischen 1933 und 1945 ausgeführt. Unter den mindestens 1035 Getöteten dieser Zeit fanden sich […]

| | 2017