Kategorie: Novemberrevolution 1918-21 - Revolution

Behrend

Der Schlosser Karl Behrend wohnte in der Ringstraße 26 in Greifswald. Am Samstag, dem 20. März 1920, gab es eine Streikversammlung auf dem Greifswalder Markt. Zunächst versuchten bewaffnete Studenten, die sich in der Post versammelt hatten, die Streikenden vom Marktplatz zu verdrängen, was jedoch misslang. Dann rückte über den Schuhhagen kommend eine Truppe Reichswehr auf […]

| | 1920


Behrendt

An Willi Behrendt erinnert ein Mahnmal an den Kapp-Putsch in Wittenberge.

| | 1920


Bernhard und Ignaz Block

Bernhard und Ignaz Block wurden beide im Frühjahr 1920 in Marl ermordet. Sie kämpften gegen die Kapp-Putschisten und für die Demokratie in der Weimarer Republik.

| | 2017


Bertels

Ernst Bertels kämpfte gegen die Kapp-Putschisten und für die Demokratie in der Weimarer Republik. An ihn erinnert das Ehrenmal für die gefallenen Märzkämpfer von 1920 in Zella-Mehlis .

| | 1920


Berthold Peters

Der Klempner Berthold Peters wurde am 28. März 1888 geboren. Seit Kriegsausbruch 1914 war er Matrose. Er wurde am 13. März 1919 von Soldaten unter Führung des Hauptmann Poll in der Bötzowbrauerei Berlin vor 1 Uhr erschossen. Er war von Nachbarn als Spartakist denunziert worden. Die Leiche wurde ausgeplündert:. Ein Strafverfahren fand nicht statt. Die […]

| 1919


Biedermann

Am 13. März 1919 wurde Paul Biedermann ( gemeinsam mit Hans Gottschalk ) auf dem Wege zur Arbeit in der Friedrich-Karl-Straße [ Berlin ] auf Grund einer Denunziation verhaftet, in ein Lokal eingesperrt und vom Posten durch das Fenster erschossen. Quelle: Freiheit“, 18., 20. u. 22. März 1919

| 1919


Bieler

An Walter Bieler erinnert ein Grabstein auf dem Friedhof in Berlin – Schöneberg. Er wurde bei einer Demonstration während des Kapp-Putsches am 13. März 1920 erschossen: Das alte Schöneberger Rathaus am Kaiser-Wilhelm-Platz (jetzt an dieser Stelle die Berliner Bank, mit Gedenktafel) und die Maison de Santé waren durch eine Offizierskompanie des sogen. ,,Schutzregiments“ Groß-Berlin besetzt, […]

| 1920


Biemke

Hans Biemke – ermordet durch die Marinebrigade Loewenfeld im April 1920 (3. bis 5. April 1920) . Er liegt begraben auf dem Westfriedhof in Bottrop. Er kämpfte gegen die Kapp-Putschisten und für die Demokratie in der Weimarer Republik.

| | 1920


Bieneck

An Paul Bieneck erinnert ein Grabstein auf dem Friedhof in Berlin – Schöneberg. Er wurde bei einer Demonstration während des Kapp-Putsches am 13. März 1920 erschossen: Das alte Schöneberger Rathaus am Kaiser-Wilhelm-Platz (jetzt an dieser Stelle die Berliner Bank, mit Gedenktafel) und die Maison de Santé waren durch eine Offizierskompanie des sogen. ,,Schutzregiments“ Groß-Berlin besetzt, […]

| 1920


Biertümpel

Theodor Biertümpel wurde am 11. März 1919 auf Befehl des Leutnant Marloh mit 28 anderen Angehörigen der Volksmarinedivision Berlin ermordet. „,,Die Schußwirkung war furchtbar. Vielen Leuten wurde die Schädel decke völlig abgerissen. Die Gehirnmasse spritzte umher. Leichen und Verwundete fielen übereinander.“ In der Urteilsbegründung wurde festgestellt, ,,daß die Erschießungen objektiv unberechtigt waren, daß die Matrosen, […]

| 1919