Kategorie: Novemberrevolution 1918-21 - Revolution

Aust

Der 21-jährige Bergmann Emil Aust aus der Schützenstrasse in Recklinghausen fiel im Kampf gegen den die Kapp-Putschisten am 25. März 1920 und wurde am 31. März am 31.3. auf dem Südfriedhof in Recklinghausen beerdigt.“

| | 1920


Bachhuber

Der 19-jährige Maler Josef Bachhuber , Mitglied in dem katholischen Gesellenverein St. Joseph , wurde am 6. Mai 1919 am Karolinenplatz 5 in München von Soldaten ermordet. Er wurde vollständig ausgeplündert., Schuhe , Mantel und Hose wurden ihm geraubt.

| 1919


Badeder

Karl Badeder aus Lohberg kämpfte gegen die Freikorps und Reichswehrsoldaten, die im Frühjahr 1920 die Weimarer Republik durch einen Putsch beseitigen und durch eine Militädiktatur ersetzen wollten. Er wurde am 27. März 1920 in Hünxe erschossen. Er war 17 Jahre alt.

| | 1920


Ballat

Der Schmied Sebastian Ballat (oder Bullat?) wurde am 6. Mai 1919 am Karolinenplatz 5 in München ermordet und ausgeraubt. Er war 19 Jahre alt. Er gehörte dem Katholischen Gesellen-Verein St. Joseph an, dessen Vereinslokal in der Augustenstrasse 41 war. Die Versammlung war als „Spartakisten“-versammlung denunziert worden. „Ein Soldat meldete sich denn auch dienstlich von der […]

| 1919


Baricke

Ein Mensch namens Baricke aus Bottrop starb im Kampf gegen die Militärdiktatur, die im Frühjahr 1920 die Weimarer Republik durch einen Putsch beseitigen wollte.

| | 1920


Baruch Handwohl

Baruch Handwohl wurde am 11. März 1919 auf Befehl des Leutnant Marlow mit 28 anderen Angehörigen der Volksmarinedivision Berlin ermordet. „Die Schußwirkung war furchtbar. Vielen Leuten wurde die Schädel decke völlig abgerissen. Die Gehirnmasse spritzte umher. Leichen und Verwundete fielen übereinander.“ In der Urteilsbegründung wurde festgestellt, ,,daß die Erschießungen objektiv unberechtigt waren, daß die Matrosen, […]

| 1919


Bauer

Siehe  Johannes Bauer Johann Bauer Josef Bauer Johannes Bauer, Arbeiter, Unterföhring Nr. 3, München , 48 Jahre alt, parteilos, und dessen Sohn Johann Bauer , 17 Jahre alt, wurden am 30. April auf Grund einer Denunziation aus der Wohnung geholt und kurz darauf ohne Verhör erschossen. Der Sohn war Mitglied der Arbeiterwehr , der Vater […]

| | 1919


Becker

Hermann und Wilhelm Becker aus Bochum wurden in Marl ermordet. Sie starben während der Verteidigung der Weimarer Republik nach dem Kapp-Putsch vom 13. März 1920. in: Vier Jahre politischer Mord , von Emil Julius Gumbel , eine Broschüre, in denen der Autor der Justiz etwa 300 ungesühnte politische Morde – in der Regel von rechts […]

| | 1920


Beckfeld

Der Bergmann Beckfeld aus Bottrop wurde in der Nacht vom 10. zum 11. April aus dem Bett heraus verhaftet; am nächsten Morgen fand man ihn tot auf dem Friedhof in Eigen.

| | 1920


Beckschewe

Heinrich Beckschewe war Mitglied der Einwohnerwehr in Recklinghausen, er starb am 27.3. 1920 unter unbekannten Umständen.

| 1920