Kategorie: Freiheitskämpfer 1920 - Revolution

Blumke

Franz Blumke aus Peitz ( Brandenburg ) – gefallen am 17. März 1920 im Kampf gegen Kapp und Lüttwitz .

| | 1920


Bockhaus

Der Bergmann Ernst Bockhaus aus Bochum – Linden kämpfte gegen die Militärdiktatur, die im Frühjahr 1920 die Weimarer Republik durch einen Putsch beseitigen wollte. Er wurde nach Beendigung der Kampfhandlungen am 3. April 1920 in Recklinghausen erschossen.

| | 1920


Bölke

Der Arbeiter Wilhelm Bölke aus Adlershof verteidigte die junge Weimarer Republik während des Kapp-Lüttwitz-Putsches im März 1920. Nach den Kämpfen in der Nacht vom 20 auf den 21. März 1920 in Adlershof ( bei Berlin ) gegen Soldaten der 2. Kraftwagenbatterie , Einheiten des Freikorps Lützow und Zeitfreiwilligen, die auf Seite der Putschisten standen und […]

| | 1920


Boruck

Der Schlosser Borucki aus Bottrop starb im Kampf gegen die Militärdiktatur, die im Frühjahr 1920 die Weimarer Republik durch einen Putsch beseitigen wollte. Er wurde nach Ende der Kampfhandlungen am 25. April 1920 ermordet.

| | 1920


Breiing

Gustav Breiing aus Datteln kämpfte gegen die Freikorps und Reichswehrsoldaten, die im Frühjahr 1920 die Weimarer Republik durch einen Putsch beseitigen und durch eine Militädiktatur ersetzen wollten. Er wurde am 1. April 1920 in Flaesheim erschossen. Er war 44 Jahre alt.

| | 1920


Breschke

Der 42jährige Wäschereibesitzer Karl Breschke aus der Parrisiusstr. 16 in Grünau erlag am 20. März 1920 den Schußverletzungen, die er am Tag zuvor beim Kampf gegen das Freikorps Lützow erlitten hatte. Dieses stand auf der Seite der Kapp-Putschisten und hatte sich im Großtanklager Johannisthal in Adlershof ( nähe Berlin ) verschanzt.

| | 1920


Brockhaus

Der 21-jährige Bergmann Ernst Brockhaus aus Linden an der Ruhr wurde am 3. April 1920 im Stadtgarten Recklinghausen nach der Niederschlagung des Aufstands gegen die Kapp-Putschisten von Freikorpssoldaten ermordet (standrechtlich erschossen). Er wurde auf dem evangelischen Friedhof an der Halterner Straße in Recklinghausen begraben. 

| | 1920


Bugiel

Der Arbeiter Max Bugiel aus Adlershof verteidigte die junge Weimarer Republik während des Kapp-Lüttwitz-Putsches im März 1920. Nach den Kämpfen in der Nacht vom 20 auf den 21. März 1920 in Adlershof ( bei Berlin ) gegen Soldaten der 2. Kraftwagenbatterie , Einheiten des Freikorps Lützow und Zeitfreiwilligen, die auf Seite der Putschisten standen und […]

| | 1920


Bulla

Der Bergmann Wladislaw oder Wladislaus Bulla – ermordet durch die Marinebrigade Loewenfeld im April 1920 (zwischen dem 3. und 5. April 1920). Er liegt begraben auf dem Westfriedhof in Bottrop. Er kämpfte gegen die Kapp-Putschisten und für die Demokratie in der Weimarer Republik.

| | 1920


Burstede

Ferdinand Burstede aus Bochum starb im Kampf gegen die Kapp-Putschisten und für die Demokratie in der Weimarer Republik.

| | 2017