Möller

Der 38-jährige Bergmann Friedrich Heinrich Möller aus Recklinghausen-Süd , Marienstraße 86 , wurde am 16.4. 1920 um 9.00 Uhr in der Grube der Zeche Recklinghausen I erschossen. Er starb im Kampf gegen die Kapp-Putschisten und für die Verteidigung der Weimarer Republik. Er wurde auf dem Südfriedhof in Recklinghausen beerdigt.

Kommentare sind geschlossen.