Suchergebnisse für: Peter Huhn

Peter Huhn aus Großhesselohe bei München wurde am 1. Mai 1919 in Großhesselohe von Soldaten der Ebert – Noske – Regierung ermordet. Die Täter blieben unbehelligt. ...

Im Archiv: Franz Huhn ( getötet am 1. April 1920 in Bochum bzw. Marl ) Peter Huhn ( ermordet am 1. Mai 1919 in München )   ...

Franz Huhn aus Bochum wurde am 1. April 1920 in den Kämpfen um das Amtshaus Recklinghausen verwundet und ist an den Folgen im EIisabeth-Hospital in Bochum am 8.4. 1920 verstorben. Franz Huhn wurde 43 Jahre alt. Er kämpfte gegen die Kapp-Putschisten und für die Demokratie in der Weimarer Republik. ...

Der Bergmann Peter Plum – ermordet durch die Marinebrigade Loewenfeld zwischen dem 3. und 5. April 1920. Er liegt begraben auf dem Westfriedhof Bottrop . Er kämpfte gegen die Kapp-Putschisten und für die Demokratie in der Weimarer Republik.  ...

Der Bergmann Peter Trösken aus Bochum ( Langendreer – Stockum ) kämpfte gegen die Militärdiktatur, die im Frühjahr 1920 die Weimarer Republik durch einen Putsch beseitigen wollte. Er wurde nach Beendigung der Kampfhandlungen am 1. April 1920 erschossen. Er wurde nur 20 Jahre alt. ...

Der Journalist Peter Lohmar aus München wurde am 3. Mai 1919 in den Gasteiganlagen von Freikorps und Reichswehrtruppen der Ebert – Noske – Regierung ermordet. Die Täter blieben unbehelligt. ...

Am 1. Mai 1919 wurden Peter Huhn in Großhesselohe bei München ohne Urteil erschossen; Verfahren wurde eingestellt, weil Täter nicht zu ermitteln. in: Vier Jahre politischer Mord , von Emil Julius Gumbel , eine Broschüre, in denen der Autor der Justiz etwa 300 ungesühnte politische Morde – in der Regel von rechts – in den Jahren 1918-1920 ... Weiterlesen ... ...