Suchergebnisse für: Heimkirchner

Der 21-jährige Hilfsarbeiter Jul. Heimkirchner aus der Eisenheimerstrasse 28 in München wurde am 2. Mai 1919 in der Ausstellung von Soldaten der Ebert – Noske – Regierung ermordet und anschliessend ausgeraubt. Ihm wurden 230 Mark , seine Uhr und eine Kette, der Hut und die Stiefel gestohlen. Eine Hinterbliebene. Die Täter blieben unbehelligt. ...

In München ermordet wurden am 2. Mai 1919 außerdem der Gärtner Anton Fischalk aus der Schönstrasse 60 in München . Er war 24 Jahre  alt. Ort des Verbrechens: Krüppelheim der Friseur Max Eckert vom Miliechplatz 1 in München, er war 45 Jahre alt. Ort des Verbrechens : Kühbachstrasse der Metzger Otto Faltermeier aus der Peißenbergstrasse ... Weiterlesen ... ...