Wegen Differenzen erschossen in Bottrop

Ein Bergarbeiter namens Stabla , der bei Einführung der Zwangsüberschichten Differenzen mit dem Betriebsführer der Zeche „Arenberg Fortsetzung“ hatte, aber am Kampf selbst nie beteiligt war, wurde verhaftet und ohne Verhör erschossen…


( Zeche Arenberg Fortsetzung )

Genaues Datum unbekannt, etwa Mitte April 1920, – mitgeteilt von Josef Ernst (Hagen) , der aus Bottrop besonders zahlreiches Material zusammentrug ( Loewenfeld / Lichtschlag ) – in Ernst , S. 66f. – daher Märzrevolution III (1978)