Volksarmee im Entstehen

Kapp-Putsch | 1920

Auf dem Truppenübungsplatz Ohrdruf bildete sich ein Vollzugsrat, auch Soldatenrat genannt, der vom Mitglied der KPD-Bezirksleitung Thüringen und Redakteur des ,,Kommunist“, Hermann Lindemann , geleitet wurde. Er hatte die Aufgabe, die örtlichen bewaffneten Arbeiterformationen zu einer Volkswehrarmee zu formieren.

Um zu gewährleisten, daß die Arbeiter ihren Dienst in der Volkswehrarmee leisten konnten wies der Vollzugsrat die „Arbeitgeber“ an, ,,den kämpfendenArbeitern den Wochenlohn auszuzahlen.

Vgl. Buchsbaum, Ewald, Die Linksentwicklung der Gothaer Arbeiterbewegung von 1914 bis 1920. Unter besonderer Berücksichtigung von der Entstehung und Entwicklung des linken revolutionären Flügels der USPD bis zu dessen Vereinigung mit der Kommunistischen Partei Deutschlands im Dezember 1920, Phil. Diss. Halle 1965, S. 265 ff.)(Vgl. Hist. Staats-A. Gotha , Staatsanwaltschaft beim Thür. Landgericht Gotha , vgl. Nr. 151, Bl. 8.)

in Arbeitereinheit rettet die Republik (1970)