Sozialistische Republik Bremen ist eine Tatsache

Die Verkündung der sozialistischen Republik Bremen ist eine vollendete Tatsache. Sie bedeutet den logischen Ausbau und die Krönung der Revolution. Die Versammlung stellt sich geschlossen auf den Boden der bestehenden Tatsachen; – sie erklärt, sich voll und ganz in den Dienst der sozialistischen Republik zu stellen und sie mit Blut und Leben zu schützen.

Die Versammlung ist sich der ungeheuren Arbeit und Verantwortung bewußt, welche nunmehr auf der Garnison lastet. Sie erklärt, daß eine vollständige Reorganisation innerhalb der Garnison notwendig sein wird und beauftragt den Vorstand und die Exekutive, die Vorarbeiten hierzu sofort in die Hand zu nehmen.

Um nun ein geeintes, zu keinen Mißverständnissen führendes Vorgehen mit der herrschenden Macht zu ermöglichen, ernennt die Versammlung eine Delegation von drei Kameraden, einen aus dem Vorstand, einen aus der Exekutive und einen von den Vertrauensmännern, welche in ständige Fühlung mit dem Rat der Volksbeauftragten und dem Stadthauptmann zu treten und der Garnison darüber Bericht zu erstatten hat.

Soldatenrat Bremen, Schilling, 1. Vorsitzender
Soldatenrat Bremen: Exekutive: Alb. Meyer 

Erklärung der Vollversammlung der Vertrauensmänner und des Soldatenrates der Bremer Garnison (12. Januar 1919) — nach: Protokoll der Sitzungen des Arbeiter- und Soldatenrats in Bremen. Sitzung 13. Januar 1919, Seite 13–14) – abgedruckt in Revolution und Räterepublik in Bremen (1969)