Rechnung des Henkers

Meister Augustin, des Markgrafen Nachrichter ( wie aus seiner Spezifikation in seiner Supplikation an den Markgrafen zu ersehen) beweiset, daß er in diesem Zug allenthalben 80 enthauptet hat, nämlich 1 zu Neuenhof , 1 zu Erlbach , 10 zu Ipsheim , 3 zu Ansbach , 6 zu Leutershausen , 9 zu Kitzingen , 2 zu Hochstätt , 18 zu Neustadt an der Aisch , 25 zu Rothenburg ob der Tauber – unter welchen zwei Untertanen des Ritters Ludwig von Hutten gewesen –  4 zu Crailsheim , 1 zu Feuchtwangen , Summa 80 enthaupt. 7 zu Leutershausen die Finger abgeschlagen, 62 zu Kitzingen die Augen ausgestochen etc.

Es ist ihm ( nach seiner Supplikation) versprochen worden, für jede, den er mit dem Schwert gerichtet, 1 fl (=einen Gulden) . und für jeden, dem er die Finger abgeschlagen und die Augen ausgestochen, 1/2 fl. (=einen halben Gulden)

Das macht in einer Summa:

  • 80 enthauptet, 69 denen die Augen ausgestochen und die Finger abgeschlagen
    114 fl 2 ort
  • Dazugetan 2 Monate Sold , jeden Monat 8fl usw. = 16fl. , Summe 118 fl. 2 Ort
  • davon abzuziehen:
  • von den Rothenburgern 10 fl
  • von Ludwig von Hutten empfangen 2 fl
  • Rest 102 fl 2 Ort

Augustin Nachrichter, den die Kitzinger den Meister Awe nennen.

in: Brennpunkte Deutscher Geschichte , von Wolfgang Venohr , Friedrich Kabermann , 1978, S. 47