Programm der Gewerkschaften

Der Allgemeine Deutsche Gewerkschaftsbund, die Arbeitsgemeinschaft freier Angestelltenverbände und der Deutsche Beamtenbund geben ein gemeinsames Neun-Punkte-Programm heraus. Bestrafung der Täter, Entfernung von Beamten, die den Putsch unterstützt haben und die Sozialisierung der Energiewirtschaft sind die zentralen Forderungen. Gleichzeitig wird in einem Flugblatt zur Fortsetzung des Generalstreiks aufgerufen.

Neunpunkteprogramm des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Arbeitsgemeinschaft freier An-gestelltenverbände und des Deutschen Beamtenbundes
Berlin, 18. März 1920. DZA Merseburg, Rep. 90a Abt. D Tit. I l Nr. 29 Bd. I, Bl. 135. Ohne Unterschrift. Abschr.

  1. Entscheidender Einfluß der genannten Arbeitnehmerverbände auf die Umgestaltung der Regierungen im Reich und in den Ländern sowie auf die Neuregelung der wirtschafts- und sozialpolitischen Gesetzgebung.
  2. Sofortige Entwaffnung und Bestrafung aller am Putsch beteiligten Truppen und Bestrafung aller Personen, die am Sturz der legalen Regierung beteiligt waren oder sich als Beamte des Reichs, der Länder oder Gemeinden ungesetzlichen Regierungen zur Verfügung gestellt haben.
  3. Sofortiger Rücktritt des Reichsministers Noske sowie der preußischen Minister Oeser und Heine .
  4. Gründliche Reinigung der gesamten öffentlichen Verwaltungen und Betriebsverwaltungen von allen reaktionären Persönlichkeiten, besonders solchen in leitenden Stellungen, und deren Ersatz durch zuverlässige Kräfte. Wiedereinstellung aller in öffentlichen Diensten gemaßregelten Organisationsvertreter.
  5. Schnellste Durchführung der Demokratisierung der Verwaltungen unter Zuziehung und Mitbestimmung der wirtschaftlichen Organisationen der Arbeiter, Angestellten und Beamten.
  6. Sofortiger Ausbau der bestehenden und Schaffung neuer Sozialgesetze, die den Arbeitern, Angestellten und Beamten volle soziale und wirtschaftliche Gleichberechtigung gewährleisten. Schleunige Einführung eines freiheitlichen Beamtenrechts.
  7. Sofortige Sozialisierung des Bergbaus und der Kraftgewinnung, Übernahme des Kohlen- und Kalisyndikats durch das Reich

Neunpunkteprogramm des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Arbeitsgemeinschaft freier Angestelltenverbände und des Deutschen Beamtenbundes Berlin, 18. März 1920. DZA Merseburg, Rep. 90a Abt. D Tit. I l Nr. 29 Bd. I, Bl. 135. Ohne Unterschrift. Abschr.  – Punkt acht und neun fehlen in der Quelle – in Arbeitereinheit rettet die Republik (1970)