Massendemonstration in Bremen

Bremer Räterepublik | 1918

Die Bremer Arbeiter fordern auf einer Massendemonstration vom Bremer Arbeiter- und Soldatenrat:

  1.  Die Bremer Arbeiterschaft erklärt sich gegen die Einberufung einer Nationalversammlung und für eine proletarische Diktatur.
  2. Die Bremer Arbeiterschaft fordert restlose Entwaffnung der Bourgeoisie und Bewaffnung des industriellen Proletariats.
  3. 3. Die Arbeiterschaft fordert die Übernahme der Bremer Bürger-Zeitung durch den Arbeiterrat und Neubesetzung ihrer Redaktion mit je einem Vertreter der U.S. und der Linksradikalen.
  4. Die Arbeiterschaft fordert den Arbeiterrat auf, zu diesen Forderungen in namentlicher Abstimmung Stellung zu nehmen und seine Stellungnahme unverzüglich der Versammlung der Arbeiter bekannt zu geben.

in: Protokoll der Sitzungen des Arbeiter- und Soldatenrats in Bremen . Sitzung .29. November 1918, Seite 21), als Forderungen der von den Kommunisten geleiteten Massendemonstration an den Arbeiter- und Soldatenrat abgedruckt in Revolution und Räterepublik in Bremen (1969)