Lüttwitz gegen Bolschewisten

Kapp-Putsch | 1920

Wichtige Bekanntmachung an alle Heimatliebenden ohne Unterschied!
Die innerpolitische Lage hat sich von Grund aus geändert. Die Einigung der alten und der neuen Regierung ist erfolgt zur gemeinsamen Abwehr des aufflammenden Bolschewistenaufstandes. Mit der Niederwerfung des Aufstandes ist General Frhr. v. Lüttwitz beauftragt.

Gegenüber der neuen Gewaltbewegung, die ohne Rücksicht auf das Volksleben die Herrschaft an sich zu reißen sucht, gibt es für alle Deutschen nur eine Parole: Beiseitestellen alles Trennenden? Gemeinsame Abwehr!

Bis zu welchem Ausmaß sich die antikommunistische Hetze steigerte, beweist ein weiterer Brigadebefehl aus Potsdam vom 24. März 1920, in dem es heißt:

Es ist den Leuten immer wieder klarzumachen, daß Kommunismus und Spartakismus und Bolschewismus bedeuten; Raub, Mord, Brand und Plünderung sowie Auflösung aller Ordnung. .. Wer sich dem Bolschewismus ergibt, verrät sein Vaterland und gibt seine Heimat dem Verderben preis“ (StaatsA Potsdam, Rep.2A Abt. I Pol. Nr. 1063, BI. 56).

Aufruf der Reichswehrbrigade 3 zur Niederschlagung der revolutionären Arbeiterbewegung Potsdam , 17. März 1920. StadtA Potsdam, Rep.2A Abt. I Pol. Nr. 1063, Bl. 12. Bekanntmachung. Unterzeichnet: v. d. Hardt , Generalmajor und Kommandant. Plakat. – in Arbeitereinheit rettet die Republik (1970)