Deutsche Revolutionen | Bauernkriege | 1848 | 1918 | März 1920 | Bilder | Videos | Die CD | Konzerte | Post | Suche


Pabst

Waldemar Pabst wurde am 24.12.1880 in Hamburg geboren, er starb am 29.5.1970 in  Düsseldorf .  1899 wurde er Offizier ,  1919 Generalstabsoffizier der Gardekavallerie-Schützen-Division ,  1919 Mitverantwortlich für Morde an Liebknecht und Luxemburg , Geschäftsführer der „Nationalen Vereinigung“, Mitorganisator das Kapp-Lüttwitz-Putsches 1920 ,  Flucht nach Österreich , dort Organisator und Stabschef der „Heimwehr“ , 1927 Mitorganisator des „Heimwehr-Putsches“ in Österreich , 1934 kurzzeitige Inhaftierung nach dem „Röhm-Putsch“ , Chef der Waffenabteilung bei Rheinmetall-Borsig , 1943 Emigration in die Schweiz , 1955 Rückkehr nach Deutschland .( Quelle: Bundesarchiv Akten Reichskanzlei )

  Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg

(15. Januar 1919)

Bei einer Haussuchung am 15. Januar 1919 wurden Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg in Wilmersdorf ohne Haftbefehl durch die Einwohnerwehr verhaftet und nach dem Edenhotel. dem Quartier der Gardekavallerie-Schützendivision, gebracht. Nach der amtlichen Darstellung vom 16. Januar wurde Liebknecht auf der Flucht erschossen, Rosa Luxemburg durch eine große Menge gelyncht. „Die Transportführer traf kein Verschulden." Nach den Aussagen im Prozeß spielte sich die Ermordung jedoch folgendermaßen ab:

  Schutzhaft vor dem Kapp-Putsch

(Freitag, 12 März 1920)

Wie wir erfahren, wurde gegen den Generallandschaftsdirektor von Kapp,  den Hauptmann a.D. Pabst , den Schriftsteller Gradowski und den Schriftsteller Schnitzler die Schutzhaft verhängt unter der Begründung, daß sie Umtriebe gegen die Regierung zu planen schienen. Kapp und Pabst waren bisher nicht aufzufinden. Schnitzler befindet sich bereits in Schutzhaft, Gradowski liegt krank zu Bett. Auf Anordnung des Oberbefehlshabers in den Marken sind die Sicherheits und Reichswehr in Alarmbereitschaft.

  Strafverfolgung gegen die Putschisten Kapp, Pabst, Jagow ...

()

 „Aufnahme der Strafverfolgung gegen die Putschisten Kapp , Jagow , Pabst , Bauer , Bredereck , Falkenhausen und Doye sowie Traub . Bemäntelung der Verzögerungstaktik der Justiz -

  Putschisten werden nicht verfolgt

(1925)

Daß der Erlaß des Steckbriefes lediglich zur Beschwichtigung der öffentlichen Meinung dienen sollte, an eine ernsthafte Verfolgung der Putschisten aber überhaupt nicht gedacht wurde, geht daraus hervor, daß die meisten von ihnen sich nach dem Zusammenbruch des Staatsstreiches zunächst noch ganz ungeniert in Deutschland bewegen und sich schließlich einer Verhaftung durch die Flucht entziehen konnten.

  Der Kapp-Putsch und seine Folgen

(Das Gericht wurde eine Farce)

Im März 1920 holten die Kräfte der Gegenrevolution zu ihrem ersten großen Schlag gegen die junge, noch ungefestigte Republik aus. Schon im Laufe des Jahres 1919 waren innerhalb der Reichswehr konspirative Verbindungen zur Vorbereitung eines monarchistischen Putsches geknüpft worden. Besondere Aktivität entfaltete dabei Hauptmann Pabst , der bereits bei der Ermordung Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts seine Hände im Spiel gehabt hatte.Den unmittelbaren Anlaß zur Auslösung des Putsches bildete die von der Reichsregierung beabsichtigte Auflösung der Freikorps, die im Baltikum einen abenteuerlichen »Krieg gegen den Bolschewismus« geführt und sich zu sehr an ihr Handwerk gewöhnt hatten, um den Rückweg ins bürgerliche Leben erstrebenswert zu finden.



7 Beiträge zu Pabst im Archiv (2 Seiten, 5 pro Seite)

1 | 2 | >

pabst in Antiquariaten?
pabst im Musik- und Buchhandel?
pabst bei ebay?

Weitere Täter

Kubich | Freikorps Lützow | Pabst | Richard Glücks | Hauptmann Poll | Ehrhardt | Lossberg | Oberst Reinhardt | Pflugk-Harttung | Watter | Ebert | Loewenfeld | Wendler | Sturmkompanie Pflugk-Harttung |  Mehr...







Täter

Deutsche Revolution - (4104 mal gelesen)

1920 - die CD:

Grenzgänger & Frank Baier: 1920 - Lieder der Märzrevolution
(Preis der deutschen Schallplattenkritik)

Das ist ein pures intellektuelles und ästhetisches Vergnügen, lehrreich und unterhaltsam zugleich. Diese CD gehört in jede Schulbibliothek. Auch wenn sie, was zu befürchten ist, beim nächsten PISA-Test nicht abgefragt werden sollte. Thomas Rothschild (Titel-magazin.de)

mit 68seitigem Booklet

Bei uns im Shop

Unterstützer
Bei der Erstellung des 68-seitigen Booklets war die Geschichtswerkstatt Oberhausen von großer Hilfe:
Buchtipp:
Bauernkriege | Revolution 1848 | Die Revolution 1918-1919
Der Kapp-Putsch (März 1920) | Chronik des Aufstands | Weisser Terror
Sachregister | Orte | Jahrestage |
Kontakt | Impressum | Links