Zella-Mehlis

| 2017

"Zella-Mehlis" im Archiv:

  • Arbeiter erstürmen das Rathaus in Suhl
    Noch immer halten die blutigen Gefechte in Suhl an. Parlamentäre machen den Rathaus-Besatzern verständlich, dass ihre Chancen gleich null sind. Gegen vier Uhr nachmittags strecken die Putschisten die Waffen. Als von den Arbeitern Geschlagene treten sie den Weg nach Zella-Mehlis in die Gefangenschaft an. Wie von Pocken zemarbt, starrt das zerschossene Rathaus auf den zerschundenen Marktplatz. […]
  • Arbeiter siegen gegen Reichswehr in Suhl
    Am Morgen des 15. März hatten Reichswehrtruppen aus Meiningen Suhl angegriffen und solche wichtigen Punkte der Stadt wie den Bahnhof, die Post und das Rathaus eingenommen. Die vereinigten Arbeiterwehren aus Suhl, Zella-Mehlis , Goldlauter und anderen Orten der Umgebung zwangen nach hartem Kampf, bei dem die Arbeiter Panzerautos einsetzten, die Reichswehr zur bedingungslosen Kapitulation. Die […]
  • Kampf am Rathaus in Suhl
    Putsch-Montagmorgen. Zwischen vier und halb fünf. In den noch nächtlichen Himmel steigt eine gallige Verwünschung des Suhler Systemmachers Kurt Köhler . Dann aus Richtung Mäbendorf , an Köhlers schwerem Maschinengewehr vorbei, poltert und rasselt, ohne jegliche Gegenwehr, eine schwerbewaffnete, motorisierte Reichswehrkolonne hinein in die Stadt. Köhler hat Schussverbot. Das aufgeputschte Kapp – und von Lüttwitz […]
  • Kampf um die Republik Gotha
    Vom 16. März bis zum 19. ziehen mehr als 1500 Arbeiter aus dem Suhl / Zella-Mehliser Raum nach Gotha . Sie antworten damit auf ein Hilfeersuchen aus der ehedem herzoglichen Stadt, die sich inzwischen als das Zentrum einer den Putsch abweisenden Republik Gotha versteht. Die Garnison in ihren Mauern, am 14. März durch 600 Erfurter Reichswehr-Soldaten verstärkt, hält im Sinn […]
  • Truppenübungsplatz Ohrdruf erobert
    Am 16. März 1920 hatten bewaffnete Arbeiter den Truppenübungsplatz Ohrdruf erobert. Dieser ehemalige Stützpunkt der Militaristen wurde daraufhin die Operationsbasis der kämpfenden Arbeiter. ,,Lawinenartig schwollen die Scharen, die zunächst in erster Linie aus Zella-Mehlisern und Leuten aus Suhl und Umgebung bestanden hatten, an”, wird dazu in einem Bericht des Landrats in Ohrdruf festgestellt. Es gesellten […]
  • Wir wurden gegen Suhl geführt und maßlos aufgehetzt
    Kameraden. Unsere Offiziere sagten uns, wir ständen auf seiten der alten Regierung Ebert -Noske . Kameraden, wir sind in der gemeinsten Weise belogen und betroqen worden. Die Offiziere stehen auf seiten der Gegenrevolution, auf Seiten der Ausbeuter und Kapitalisten. Das sind unsere Feinde. Wenn jene wieder an die Regierung kommen, so gibt es schlimmste Ausbeutung und […]


  • Mehr zu Zella-Mehlis