Der 37jährige Arbeiter Paul Seelisch aus der Jägerstraße in Grünau (heute Schlierseestraße ) starb am 19. März 1920 im Kampf gegen das Freikorps Lützow , das sich während des Kapp-Putsches im Großtanklager Johannisthal in Adlershof ( nähe Berlin ) verschanzt hatte.


"Seelisch" im Archiv:

  • Putschisten in Adlershof
    Als aus Adlershof die Nachricht kam, daß sich Putschisten im Großtanklager Johannisthal verschanzt hätten, eilten den Adlershofern Köpenicker , Grünauer und Bohnsdorfer Kämpfer in ihrer bewaffneten Auseinandersetzung mit Teilen des Freikorps Lützow zu Hilfe. Bei dem Gefecht am 19. März kam der 37jährige Arbeiter Paul Seelisch aus der Grünauer Jägerstraße (heute Schlierseestraße) ums Leben. Der […]


  • Mehr zu Seelisch