Lexikon - Revolution

Tamm

Fritz Tamm aus Bochum – Laer kämpfte gegen die Kapp-Putschisten und für die Rettung der Weimarer Republik vor einer Militärdiktatur . Er fiel am 1. April 1920 bei Marl.

| | 1920


Taus

Der 19-jährige Bergmann Peter Taus aus Oer-Erkenschwick wurde am 3. April 1920 im Amtsgericht Recklinghausen nach der Niederschlagung des Aufstands gegen die Kapp-Putschisten von Freikorpssoldaten ermordet (standrechtlich erschossen). Er wurde auf dem evangelischen Friedhof an der Halterner Straße in Recklinghausen begraben. 

| | 1920


Thiele

Otto Thiele aus Peitz ( Brandenburg ) – gefallen am 17. März 1920 im Kampf gegen Kapp und Lüttwitz .

| | 1920


Thomaschewski

Der Arbeiter Gottlieb Thomaschewski aus Bochum – Werne starb im Kampf gegen die Militärdiktatur, die im Frühjahr 1920 die Weimarer Republik durch einen Putsch beseitigen wollte. Er wurde am 16. April 1920 in Werne nach dem Ende der Kampfhandlungen von Reichswehrsoldaten ermordet. Er war 32 Jahre alt.

| | 1920


Totenliste der Märzgefallenen 1920

Die “Totenliste der Märzgefallenen aus dem Rheinisch-Westfälischen Industriegebiet” erschien im RuhrEcho-Verlag und wurde herausgegeben von Günter Gleising und Anke Pfromm. Eine verdienstvolle Arbeit, die erstmals den Versuch macht, die im Kampfe getöteten, “auf der Flucht” erschossenen oder schlichtweg ermordeten Arbeiter nach Vorname und Name, Wohnort, Beruf, Todestag, Todesort und Todesart aufzuführen. Neben den Namen der […]

| 2000


Tucholsky

Kurt Tucholsky, einer der klügsten und besten Journalisten der Weimarer Republik, schrieb zahlreiche Artikel über Revolution und Konterrevolution und die Verkommenheit der Führer der Sozialdemokratie.

| 1920