Der Bergmann August Lappe aus Bergkamen wurde am 1. April 1920 in der “Schlacht bei Pelkum” erschossen. Er starb während der Verteidigung der Weimarer Republik nach dem Kapp-Putsch vom 13. März 1920. Er wurde 30 Jahre alt. Günter Gleising führt ihn in ” Kapp-Putsch und Märzrevolution 1920 (III) , RuhrEcho Verlag” als “August Klapper”.


"Lappe" im Archiv:

  • Klaus Störtebecker
    Ein blauer, durchsichtiger Himmel wölbte sich über Wasser und Land. Häuser und Türme, Schiffe und Kräne standen leicht und unbeschwert im klaren Licht des Vorfrühlingstages. Die Ostsee war seit einigen Wochen eisfrei. Der Hafen sah einem Tier gleich, das aus langem, faulem Schlaf erwacht ist und sich schüttelt. Alles war in Bewegung. Schreien, Hämmern, Klopfen, […]


  • Mehr zu Lappe