Der 34-jährige Händler Karl Kraus aus der Gallmeierstrasse 6 in München wurde dort am 3. Mai 1919 von Freikorps und Reichswehrtruppen der Ebert – Noske – Regierung ermordet. Er hinterließ zwei Angehörige. Die Täter blieben unbehelligt.


"Kraus" im Archiv:

  • Strafverfolgung gegen die Putschisten Kapp, Pabst, Jagow..
    Aufnahme der Strafverfolgung gegen die Putschisten Kapp , Jagow , Pabst , Bauer , Bredereck , Falkenhausen und Doye sowie Traub . Bemäntelung der Verzögerungstaktik der Justiz – In der nebenbezeichneten Strafsache berichte ich gehorsamst, daß der zum Untersuchungsrichter des Reichsgerichts bestellte Reichsgerichtsrat Oelschläger hier meinem Antrage vom 22. d. M. entsprechend gegen den Generallandschaftsdirektor […]


  • Mehr zu Kraus