Hamm

| 2017

"Hamm" im Archiv:

  • Belegschaftsversammlung der Zeche Werne
    Polizei-Verwaltung Pelkum, den I. Februar 1918 Bericht über den Verlauf der öffentlichen Belegschaftsversammlung der Zeche Werne , Schacht III, vom l. Februar 1918 im Lokal des Wirtes Knobloch in Rünthe , Veranstalter: Bergmann Wilhelm Schwan. Leiter: derselbe. Tagesordnung: Lohnfrage und Lebensmittelfrage. Anfang um 11.15 Uhr vormittags. Schluß um 1.15 Uhr nachmittags. Zahl der Teilnehmer (schätzungsweise) […]
  • Bergmann in Hamm angeschossen
    In Hamm-Herringen forderten Bergleute die Einwohnerwehr von Sandbochum zur Waffenabgabe auf. Die lehnte ab und es kam zu einer Schießerei, bei der ein Herringer Bergmann verletzt und ins städtische Krankenhaus eingeliefert wurde. (Hintergrund war, daß die Bergleute die bürgerliche Einwohnerwehr auf der Seite der Putschisten in Berlin vermuteten.)    
  • Bielefelder Abkommen
    Die Vertreter aller beteiligten Parteien und Erwerbsgruppen erklären, daß sie ihre Forderungen zur Entwirrung der aus dem Kapp-Putsch entstandenen Lage mit der Verfassung und der Regierung auf Grund folgender Vereinbarung in Einklang bringen wollen: Die anwesenden Vertreter der Regierungsparteien werden bei ihren Fraktionen dafür eintreten, daß bei der bevorstehenden Neubildung der Regierung im Reich und in […]
  • Drei Arbeiter in Hamm ermordet
    Morde der Brigade Epp. Am 3. April 1920 , zwei Tage nach dem Massaker von Pelkum , wurden in Hamm nochmals drei als „Aufrührer“ bezeichnete Arbeiter erschossen. In Wf Anz 6.4.1920 ; Is Ka 7.4.1920 ; in Märzrevolution III (1978)
  • Herabsetzung der Brotration in Hamm
    Bekanntmachung Der Herr Regierungspräsident in Amsberg drahtet: ,,Infolge der Unruhen regelmäßige Lebensmittelzufuhr unterbunden. Bis Ruhe eingetreten, Eisenbahnverkehr wieder hergestellt und Mehlzufuhren eintreffen, muß zur Streckung der noch vorhandenen knappen örtlichen Mehlbestände Brotration sofort durchgehends auf zwei Pfund herabgesetzt werden. Erwarte, daß Selbstversorger sich entsprechend beschränken und freiwillig alle verfügbaren Vorräte den Kommunalverbänden abliefern. Schwerstarbeiterzulagen von […]
  • Judenhass und Hakenkreuze
    Eine geradezu penetrante Spur von Antisemitismus zog die Bayrische Schützenbrigade Epp durch das Revier ( Hamm , Dortmund , Bochum ). Auf Schaufenster und Wohnungstüren von Juden wurden Hakenkreuze und Inschriften geschmiert (damals rätselte man übrigens noch teilweise über die Bedeutung des Hakenkreuzes: ein Sonnensymbol? ein Symbol zur Abwendung von Unheil?), wurden Passanten mit jüdischem […]
  • Märzrevolution in Bochum und Wattenscheid
    Selten genug erfährt ein Mensch mehr von der Bochumer Lokalgeschichte als den „heldenhaften Kampf“ eines heutigen Schützenvereins („Maischützen“) um die Stadtrechte, der gegen Dortmund gewonnen wurde und bis heute als Fußballrivalität kultiviert wird. Der offizielle Umgang mit der Geschichte zu Zeiten des Nationalsozialismus ist hanebüchen – daher sind AntifaschistInnen in erster Linie darum bemüht, die […]
  • Polizeibericht : Der Umsturz kommt
    Kassierer Kunze hielt einen Vortrag über die Gründung der USPD und erläuterte das Aktionsprogramm vom 5.12.1919, das die Richtlinien gäbe zur Bekämpfung des Kapitalismus. ,,Dieses Programm müsse bei der jetzigen Bewegung in der ruhigen Zeit vorgearbeitet werden. Unter Fühlungnahme mit den Gewerkschaften und Wirtschafts- und Betriebsräten müsse der von ihnen zu gehende Weg vorbereitet werden. Damit sie […]
  • Reichstagswahlen in Hamm 1919
    Am 19. Januar 1919 wählte die Bevölkerung von Hamm : Zentrum         9.161 Stimmen SPD                6.177 Stimmen DVP/DNVP    3.115 Stimmen DDP                3.262 Stimmen Quelle. STAM BK 315 , in Die Schlacht bei Pelkum (1994)
  • Rote in Hamm
    Liste der bis zum 1. Oktober 1919 festgestellten Mitglieder der KPD ( einschließlich Syndikalisten ), USPD und RSB (Roter Soldatenbund bzw. Rote Garde ) im Bereich des Wehrkreiskommando VI. Die Liste wurde später, ohne Datumsangabe, ergänzt um KAPD und weitere handschriftliche Zahlenangaben: Hamm in Westfalen : KPD                   150 USP                   200 ( 280 , handschriftliche Ergänzung) RSB                    — KAPD                8000 […]
  • Selbst die Verwundeten erschießen wir noch
    Liebe Schwestern und Kranke! Bin nun endlich bei meiner Kompanie. Gestern vormittag kam ich zur Kompanie und Nachmittag um 1 Uhr machten wir den ersten Sturm. Wenn ich Euch alles schreiben würde, dann würdet Ihr sagen, das sind Lügen. Pardon, gibt es überhaupt nicht. Selbst die Verwundeten erschießen wir noch. Die Begeisterung ist großartig, fast unglaublich. […]
  • Verwundet und dann getötet
    Nach einem Bericht des städtischen Beigeordneten Borgschulze in Hamm wurden zwei verwundete  Arbeiter auf einen Stuhl gesetzt und dann erschossen (der Tag ist nicht angegeben). Quelle: Bei Severing S. 210 – in Märzrevolution III (1978)
  • Waffenstillstandsabkommen der Bielefelder Konferenz
    Es wird erklärt, die Gruppe Wesel der Reichswehr steht nördlich der Lippe , die Gruppe Münster liegt mit dem rechten Flügel bei Buldern , dicht Münster und östlich von Münster . Kein Soldat steht so weit südlich, daß, falls Gegner seine Bewegungen hält, es heute und auch morgen zu Zusammenstößen kommen kann. Die Arbeitergruppen sind […]


  • Mehr zu Hamm