Hamm

| 2017

"Hamm" im Archiv:

  • Belegschaftsversammlung der Zeche Werne
    Polizei-Verwaltung Pelkum, den I. Februar 1918 Bericht über den Verlauf der öffentlichen Belegschaftsversammlung der Zeche Werne , Schacht III, vom l. Februar 1918 im Lokal des Wirtes Knobloch in Rünthe , Veranstalter: Bergmann Wilhelm Schwan. Leiter: derselbe. Tagesordnung: Lohnfrage und Lebensmittelfrage. Anfang um 11.15 Uhr vormittags. Schluß um 1.15 Uhr nachmittags. Zahl der Teilnehmer (schätzungsweise) […]
  • Bergmann in Hamm angeschossen
    In Hamm-Herringen forderten Bergleute die Einwohnerwehr von Sandbochum zur Waffenabgabe auf. Die lehnte ab und es kam zu einer Schießerei, bei der ein Herringer Bergmann verletzt und ins städtische Krankenhaus eingeliefert wurde. (Hintergrund war, daß die Bergleute die bürgerliche Einwohnerwehr auf der Seite der Putschisten in Berlin vermuteten.)    
  • Bet und arbeit ruft die Welt
    Bet’ und arbeit! ruft die Welt bete kurz! denn Zeit ist Geld An die Türe pocht die Not bete kurz! denn Zeit ist Brot Und du ackerst und du säst und du nietest und du nähst und du hämmerst und du spinnst sag o Volk, was du gewinnst! Wirkst am Webstuhl Tag und Nacht schürfst […]
  • Bielefelder Abkommen
    Die Vertreter aller beteiligten Parteien und Erwerbsgruppen erklären, daß sie ihre Forderungen zur Entwirrung der aus dem Kapp-Putsch entstandenen Lage mit der Verfassung und der Regierung auf Grund folgender Vereinbarung in Einklang bringen wollen: Die anwesenden Vertreter der Regierungsparteien werden bei ihren Fraktionen dafür eintreten, daß bei der bevorstehenden Neubildung der Regierung im Reich und in […]
  • Der Revolutionär Thomas Müntzer
    Wie Müntzers Religionsphilosophie an den Atheismus, so streifte sein politisches Programm an den Kommunismus, und mehr als eine moderne kommunistische Sekte hatte noch am Vorabend der Februarrevolution über kein reichhaltigeres theoretisches Arsenal zu verfügen als die “Münzerschen” des sechzehnten Jahrhunderts. Dies Programm, weniger die Zusammenfassung der Forderungen der damaligen Plebejer als die geniale Antizipation der […]
  • Die Nationalversammlung
    Von der Deutschen Tageszeitung, der Vossischen und dem Vorwärts bis zur unabhängigen Freiheit, von Reventlow, Erzberger, Scheidemann bis Haase und Kautsky ertönt ein einmütiger Ruf nach der Nationalversammlung und ein ebenso einmütiger Angstschrei vor der Idee: die Macht in die Hände der Arbeiterklasse. Das ganze „Volk“, die ganze „Nation“ soll dazu berufen werden, über die […]
  • Drei Arbeiter in Hamm ermordet
    Morde der Brigade Epp. Am 3. April 1920 , zwei Tage nach dem Massaker von Pelkum , wurden in Hamm nochmals drei als “Aufrührer” bezeichnete Arbeiter erschossen. In Wf Anz 6.4.1920 ; Is Ka 7.4.1920 ; in Märzrevolution III (1978)
  • Herabsetzung der Brotration in Hamm
    Bekanntmachung Der Herr Regierungspräsident in Amsberg drahtet: ,,Infolge der Unruhen regelmäßige Lebensmittelzufuhr unterbunden. Bis Ruhe eingetreten, Eisenbahnverkehr wieder hergestellt und Mehlzufuhren eintreffen, muß zur Streckung der noch vorhandenen knappen örtlichen Mehlbestände Brotration sofort durchgehends auf zwei Pfund herabgesetzt werden. Erwarte, daß Selbstversorger sich entsprechend beschränken und freiwillig alle verfügbaren Vorräte den Kommunalverbänden abliefern. Schwerstarbeiterzulagen von […]
  • Judenhass und Hakenkreuze
    Eine geradezu penetrante Spur von Antisemitismus zog die Bayrische Schützenbrigade Epp durch das Revier ( Hamm , Dortmund , Bochum ). Auf Schaufenster und Wohnungstüren von Juden wurden Hakenkreuze und Inschriften geschmiert (damals rätselte man übrigens noch teilweise über die Bedeutung des Hakenkreuzes: ein Sonnensymbol? ein Symbol zur Abwendung von Unheil?), wurden Passanten mit jüdischem […]
  • Klaus Störtebecker
    Ein blauer, durchsichtiger Himmel wölbte sich über Wasser und Land. Häuser und Türme, Schiffe und Kräne standen leicht und unbeschwert im klaren Licht des Vorfrühlingstages. Die Ostsee war seit einigen Wochen eisfrei. Der Hafen sah einem Tier gleich, das aus langem, faulem Schlaf erwacht ist und sich schüttelt. Alles war in Bewegung. Schreien, Hämmern, Klopfen, […]
  • Lüttwitz an die Reichsregierung
    Der Reichsregierung teile ich mit, daß ich mich nach Görisdorf bei Angermünde begeben habe. Ich habe mich zu diesem Schritt entschlossen, keineswegs aus Sorge um die Sicherheit meiner Person, sondern lediglich in der Absicht — angesichts der ungeheuer schweren bolschewistischen Gefahr –, jedes Hindernis für die Bildung einer Einheitsfront gegen den Bolschewismus aus dem Wege […]
  • Lüttwitz nicht auffindbar
    Als am 23. März 1920 Seeckt dem geflüchteten Lüttwitz mitteilte, daß über ihn die Schutzhaft verhängt worden sei und ihn beschwor, ,,die ehrenwörtliche Versicherung” zu geben, den jetzigen Aufenthaltsort nicht zu verlassen und ,,sich als in Haft befindlich” zu betrachten, hatte Lüttwitz Görlsdorf bereits mit unbekanntem Ziel verlassen. Nach seinen eigenen Angaben war Lüttwitz am […]
  • Märzrevolution in Bochum und Wattenscheid
    Selten genug erfährt ein Mensch mehr von der Bochumer Lokalgeschichte als den “heldenhaften Kampf” eines heutigen Schützenvereins (“Maischützen”) um die Stadtrechte, der gegen Dortmund gewonnen wurde und bis heute als Fußballrivalität kultiviert wird. Der offizielle Umgang mit der Geschichte zu Zeiten des Nationalsozialismus ist hanebüchen – daher sind AntifaschistInnen in erster Linie darum bemüht, die […]
  • Politische Morde in der Weimarer Republik
    E. J. Gumbel hat im Verlag Neues Vaterland ein kleines Buch erscheinen lassen: ›Zwei Jahre Mord‹. Es ist die wichtigste Publikation der letzten drei Jahre. E. J. Gumbel hat die politischen Mordtaten der Jahre 1918 bis 1920 kühl und sachlich gesammelt, alle, die von rechts und die von links, und er hat gleichzeitig ihre gerichtliche […]
  • Polizeibericht : Der Umsturz kommt
    Kassierer Kunze hielt einen Vortrag über die Gründung der USPD und erläuterte das Aktionsprogramm vom 5.12.1919, das die Richtlinien gäbe zur Bekämpfung des Kapitalismus. ,,Dieses Programm müsse bei der jetzigen Bewegung in der ruhigen Zeit vorgearbeitet werden. Unter Fühlungnahme mit den Gewerkschaften und Wirtschafts- und Betriebsräten müsse der von ihnen zu gehende Weg vorbereitet werden. Damit sie […]


  • Mehr zu Hamm