Wilhelm Granek , geb. am 24.12 1888 zu Nieder-Lasisk Ober-Schlesien. “Ich bin in Oberschlesien bei Mysiowitz geboren und spreche polnisch und deutsch. Im Industriegebiet bin ich seit 1913”. Beruf Bergmann, Letzter Arbeitstag 19. März 20 .

Laut eigener Aussage war er mit der “roten Armee” vom 22. bis 25. März 1920 mit an der Front bei Dinslaken , trug als Abzeichen rote Binde, Waffe hatte er noch nicht, da zur Zeit keine zur Verfügung standen und er sich die Sache nur habe ansehen wollen. Löhnung habe er nicht bezogen, da kein Geld da war und er keins verlangt habe. –

Durch ein Standgericht erschossen am 6. April 1920 in Bottrop von Soldaten der Marine Brigade Loewenfeld . Er wurde 31 Jahre alt.


"Granek" im Archiv:

  • Todesurteil gegen Wilhelm Granek , Bergmann
    Bottrop, d. 6.4.1920 – Urteil des Standgerichts des Sturm-Batl III , Marine Brigade Loewenfeld gegen den Wilhelm Granek , geb. am 24.12 1888 zu Nieder-Lasisk Ober-Schlesien .  Granek ist durch eigenes Geständnis überführt, daß er zwischen dem 22. u. 25 .März eine nach seiner Angabe noch waffenlose Abteilung, von etwas 20 Mann zur Gefechtsfront nach Dinslaken gebracht hat, und daß […]


  • Mehr zu Granek