Gladbeck

| 2017

"Gladbeck" im Archiv:

  • Buchstäblich erschlagen
    Auf der Gladbeckerstraße in Bottrop zog man zwei Mann gewaltsam in ein Panzerauto hinein und erschlug sie buchstäblich… mitgeteilt von Josef Ernst (Hagen) , der aus Bottrop besonders zahlreiches Material zusammentrug – in Ernst , S. 66f. – daher Märzrevolution III (1978)
  • Da waren einige, die den ganzen Schädel gespalten hatten
    Und an einem anderen Tag, wir weiter als Blagen. (lacht) Durch die Stadt ( Bottrop ) , mal gucken, alles zerstört, alles so trübe. Da Jammer, hier Jammer. Und alle so verstohlen in die Geschäfte. Und wir gingen dann die Gladbecker, früher fuhr hier die Straßenbahn noch die Gladbecker Straße entlang, war ja nicht so dicht besiedelt, […]
  • Demonstrant in Gladbeck getötet
    Während die Hamborner einen neuen Anlauf nahmen, erlosch der Streik zunächst In den Nachbarorten Oberhausen, Sterkrade und Osterfeld . In Bottrop dagegen spitzte sich die Streiklage vorübergehend zu, als der mehrheitlich sozialdemokratische Arbeiter- und Soldatenrat versuchte, den Streik mit Militär einzudämmen, das er vom Bezirks-Soldatenrat Recklinghausen erbeten hatte. Blutige Zusammenstöße konnten gerade noch von herbeieilenden […]
  • Die Marinebrigade Loewenfeld in Bottrop
    Die Marinebrigade Loewenfeld setzte ihren Vormarsch in zwei Abteilungen fort. Die eine ging, teilweise in gepanzerten Zügen herantransportiert, von Norden und Osten gegen Gladbeck vor; nach kleinen Gefechten mit fliehenden Rotgardisten war sie um 11 Uhr im Besitz der Stadt. Sie verhängte das Standrecht und drohte insbesondere für Nichtabgabe von Waffen die Todesstrafe an. Die […]
  • Massengrab bei Krudenburg (Hünxe)
    Der Dinslakener Friedhelm Ossig führt uns zu einem alten Brunnen am Rande des Ortes, von dem aus wir in die malerische Dorfstraße schauen können. Unterhalb der Stelle, wo wir uns befinden, verläuft die Lippe . Friedhelm Ossig deutet auf das gegenüberliegende Lippeufer, auf drei alte Bäume. Neben der Baumgruppe, so erzählt er uns, war das […]
  • Wir konnten das beobachten als Kinder
    ,,Dann zogen sie hier ein, die Loewenfeld – Brigade, der Kapp-Putsch. Ich seh sie noch, die sind mit einem Panzerzug von Gladbeck gekommen. Meine Eltern wohnten in der Nähe der Prosperstraße, ist nicht weit von der Bahn, wir konnten das beobachten als Kinder. Da zogen die mit der Panzerlokomotive hier ein, verstreuten sich und dann […]


  • Mehr zu Gladbeck