Freikorps Schulz

| 2017

"Freikorps Schulz" im Archiv:

  • Das Freikorps Schulz räumt Mülheim
    Am 19. März räumte das Freikorps Schulz Mulheim , wieder ohne vorgesetzte militärische Stellen zu informieren, die es eigentlich gegen die aus Essen anrückende Rote Armee einsetzen wollten. In der Gegend von Broich und Saarn machte Schulz vorläufig halt. Am nächsten Tag entkam das Freikorps durch Duisburg in die Dinslakener Auffangstellungen der Reichswehr. in Ruhrkampf […]
  • Freikorps morden im Ruhrgebiet
    Hagen, den 6. April, mittags 12 Uhr (Teleph. Bericht) : Im Ruhrgebiet herrscht der weiße Schrecken. Die angekündigte “Polizeiaktion” scheint sich in einen planmäßigen Rachefeldzug der Generäle zu verwandeln. Die Militärs handeln selbständig, ohne sich irgendwie um die Weisungen der Regierung zu kümmern.(…) Der Kommandant des jüngst geschlagenen Freikorps Schulz hat dem Berichterstatter des holländischen […]
  • Freikorps Schulz stellt sich auf die Seite der Putschisten
    Die Nachricht vom Staatsstreich Kapp-Luttwitz erreichte den Kommandeur des in Mülheim liegenden Freikorps Schulz bei der Kommandeursbesprechung in Münster . Major Schulz  eilte so schnell wie möglich nach Mülheim und erließ dort zunächst eine für die Öffentlichkeit bestimmte Erklärung, daß sich seine Truppe nur für die Aufrechterhaltung der Ruhe und Ordnung einsetzen werde, ,,aber keinei Partei […]
  • Großer Sieg der Arbeiterklasse in Rheinland-Westfalen
    Großer Sieg der Arbeiterklasse in Rheinland-Westfalen! Die rheinisch-westfälische Arbeiterschaft hat über die Reichswehrtruppen, die zu der Verbrecherregierung Kapp übergetreten waren, einen glänzenden Sieg erfochten. Noch am vorigen Sonntag (14. 3. 20) bangte sie um ihren Erfolg. Nur wenige Waffen standen zu ihrer Verfügung. Das Freikorps Lichtschlag stand marschbereit auf dem Wege nach Hagen . In […]
  • Handgranaten töten zwei Menschen in Mühlheim
    Am Abend des 18. März 1920 warfen Soldaten des Freikorps Schulz  eine Eierhandgranate in eine Menge auf dem Kaiserplatz in Mühlheim und töteten zwei Arbeiter im Alter von 23 Jahren. in Ruhrkampf 1920 – Die vergessene Revolution (1995)
  • Panik in der Festung Wesel
    Während der Belagerung der letzten Bastion der Konterrevolution durch die siegreiche Rote Armee brach unter den in der Festung Wesel eingeschlossenen Truppen eine wahre Panik aus, wie der Kommandant, General Kabisch , berichtete. Die Sicherheitspolizei und Teile des Regiments 62 flüchteten in Zivil über den Rhein oder nach Norden, die Zeitfreiwilligen lösten sich auf, und […]
  • Schüsse am Kaiserplatz in Mülheim
    Die Kaserne des Freikorps Schulz in Mülheim wird ein vorrangiges Ziel der sich bildenden Roten Armee. So hatten die Arbeiter die Kämpfe in Essen nicht gewollt und auch nicht eingeplant, ihr Ziel war Mülheim . In der Stadt hatte schon am ersten Tag des Generalstreiks (15. März) eine große Zahl von Arbeitern die zur Kaserne […]


  • Mehr zu Freikorps Schulz