Der Bauarbeiter Martin Felser aus der Mondstrasse 1 in München wurde am 3. Mai 1919 im Münchener Gefängnis Stadelheim von Freikorps- und Reichswehrsoldaten der Ebert – Noske – Regierung ermordet. Er war 23 Jahre alt. Es gab keine Anklage gegen ihn und kein Gerichtsverfahren. Die Mörder blieben unbehelligt.


"Felser" im Archiv:



Mehr zu Felser