Der Schlosser Borucki aus Bottrop starb im Kampf gegen die Militärdiktatur, die im Frühjahr 1920 die Weimarer Republik durch einen Putsch beseitigen wollte. Er wurde nach Ende der Kampfhandlungen am 25. April 1920 ermordet.


"Boruck" im Archiv:

  • Ohne Grund erschossen
    Der Schlosser Borucki aus Bottrop wurde in der Nacht vom 24. zum 25. April von Soldaten der Marinebrigade unter Führung des Sergeanten Adler verhaftet, ins Rathaus gebracht, dort zusammengeschlagen, schließlich zu einem Getreidefeld  transportiert und erschossen. Irgendeine Anschuldigung gegen ihn wurde überhaupt nicht bekannt. Quelle: Gumbel , Mord S. 60 – hier in Märzrevolution (1978, […]


  • Mehr zu Boruck