Arbeitereinheit rettet die Republik

| 1970

Arbeitereinheit_rettet_die_RepublikArbeitereinheit rettet die Republik – Dokumente und Materialien zur Niederschlagung des Kapp-Putsches im März 1920 – eingeleitet und zusammengestellt von Fritz Krause – erschienen 1970 im Verlag Marxistische Blätter GmbH Frankfurt am Main ( Marxistische Taschenbücher ) – Druck bei Plambeck & Co in Neumünster –

Dieses Buch kaufen?


"Arbeitereinheit rettet die Republik" im Archiv:

  • 1500 bewaffnete Arbeiter in Hagen
    Gemeinsame Aktion: Nach der Riesenversammlung auf der Springe herrschte bis in die späten Nachmittagsstunden Ruhe. Um 5 Uhr begaben sich die Abgesandten der Gewerkschaften und sozialistischen Parteien zum Polizeiinspektor, um die versprochenen Gewehre in Empfang zu nehmen. Nach Bekanntgabe eines eingelaufenen Telegramms des Wehrkreiskommandeurs Watter, das die Ausgabe von Waffen verbot, einigte man sich darauf, […]
  • 4000 bis 5000 Arbeiter in der Turnhalle Tuttlingen
    Tuttlingen, 14. März. Aus Anlaß des Putsches der Militärkamarilla in Berlin, die aus der Nationalversammlung hervorgegangene Reichsregierung zu stürzen, erfolgte nach vorausgegangener Sitzung der Kartelle der Sympathiestreik für die zu stützende Regierung. Sämtliche Arbeiter aus den hiesigen Betrieben verließen sofort nach Verkündigung des Generalstreiks ihre Arbeitsplätze. Nachmittags 2 Uhr war eine Protestversammlung von ungefähr 4000 […]
  • Aktionsausschuss Dessau gegen den Kapp-Putsch
    Proletarier Anhalts! Arbeiter, Angestellte, Beamte! Die in den letzten Tagen in Berlin begonnenen reaktionären Putschversuche haben sich zu einem Staatsstreich verdichtet. Es ist der nationalistischen Reaktion gelungen, mit Hilfe eines Teiles des Militärs sich der Regierungsgewalt zu bemächtigen. Der Generallandschaftsdirektor Kapp und der General von Lüttwitz haben sich aus eigener Machtvollkommenheit zu Gewalthabern eingesetzt. Das […]
  • Aktionsplan der Putschisten
    Aktionsplan der Putschisten aus den beschlagnahmten Papieren Schnitzlers , vermutlich wenige Tage vor dem Kapp-Lüttwitz-Putsch vom 13. März 1920 verfasst , Aufzeichnung. Ohne Unterschrift. Durchschrift ( Verlesen vor dem Reichsgericht am 8. Dezember 1921 durch Reichsgerichtsrat Paul .) Einige Tage vorher Einvernehmen mit Lossberg  und Watter  Am zweiten oder ersten Tage vorher Exodus der nationalen Parteien. […]
  • An die gesamte arbeitende Bevölkerung Plauens!
    Generalstreik! An die gesamte arbeitende Bevölkerung Plauens! Zur Niederringung und Beseitigung der monarchistisch militaristischen Gegenrevolution, zur Bildung einer revolutionären, sozialistischen Regierung, zur endlichen Verwirklichung der sozialistischen Forderungen wurde der Generalstreik einstimmig beschlossen. Die Verweigerung unserer Arbeitskraft, die Stillegung aller Betriebe, mit Ausnahme der lebenswichtigen, sind das Kampfmittel zur Durchführung unserer Ziele. Der Ernst der Lage, die […]
  • An die Soldaten der Reichswehr
    An die Soldaten der Reichswehr! Soldaten! Ein Haufen ehrgeiziger Generale hat sich mit Eurer Hilfe der Regierungsgewalt bemächtigt. Die Offiziersclique hat, Euch irreführend, die Republik gestürzt, die Ihr zu schützen glaubtet. Nie ist leichtfertiger und verbrecherischer der Bürgerkrieg entfacht worden als von den Lüttwitz und Kapp . Wer vernichtet den letzten Rest wirtschaftlichen Lebens, das Ihr sichern wolltet? Nicht Spartakus, […]
  • Angestellte streiken weiter
    Angestellte! Beamte! Die Arbeitsgemeinschaft freier Angestelltenverbände erläßt folgenden Aufruf: Der Generalstreik geht weiter! Die Arbeitsgemeinschaft freier Angestelltenverbände (Afa) verhandelt mit den maßgeblichen Stellen über folgende Mindestforderungen: Fort mit der Militärdiktatur! Sofortige Zurückziehung der Truppen und ihre Entwaffnung! Übertragung des Sicherheitsdienstes an die organisierte Arbeitnehmerschaft Entscheidende Mitwirkung der Gewerkschaften bei der Neuordnung der Verhältnisse Wir streiken […]
  • Appell der Arbeiterparteien Braunschweigs zum Generalstreik
    An die revolutionäre Arbeiterschaft! Männer und Frauen des arbeitenden Volkes! Der Putsch der Offiziere und Monarchisten ist Wirklichkeit geworden Die bisherige Regierung ist beseitigt. General Lüttwitz , der Würger der Arbeiterbewegung, ist der militärische Diktator Deutschlands. Männer und Frauen, es gilt den Kampf um die Freiheit, gilt den Kampf für den revolutionären Sozialismus! Gegen die […]
  • Arbeiter auf zu den Waffen
    Arbeiter, auf zu den Waffen! Arbeiter, Genossen! Der Kampf ist auf der ganzen Linie entbrannt. Kapp , Lüttwitz und Noske sind zwar zurückgetreten, aber das System Noske – Lüttwitz besteht weiter. Jetzt muß weitergekämpft werden, bis die Reichswehr, Einwohnerwehr, Zeitfreiwilligen und grünen Sicherheitspolizisten entwaffnet sind und die werktätige Bevölkerung bewaffnet ist. Dieser Kampf muß durchgekämpft […]
  • Arbeiter in Hamburg kämpfen weiter
    Während in Berlin die konterrevolutionären Truppen, die Baltikumhorden, mit klingendem Spiel und wehenden Fahnen abziehen, während im benachbarten Kiel die Arbeiterschaft aller  Parteien im blutigsten Verzweiflungskampfe gegen die Konterrevolution steht, beginnt man in Hamburg die Arbeiterschaft zu entwaffnen unter Führung derselben Offiziere, die noch vor einer Woche schwankten, ob sie sich der Republik oder Kapp – […]
  • Arbeiter siegen gegen Reichswehr in Suhl
    Am Morgen des 15. März hatten Reichswehrtruppen aus Meiningen Suhl angegriffen und solche wichtigen Punkte der Stadt wie den Bahnhof, die Post und das Rathaus eingenommen. Die vereinigten Arbeiterwehren aus Suhl, Zella-Mehlis , Goldlauter und anderen Orten der Umgebung zwangen nach hartem Kampf, bei dem die Arbeiter Panzerautos einsetzten, die Reichswehr zur bedingungslosen Kapitulation. Die […]
  • Arbeiter siegen über Kompanie Hasenclever vom Freikorps Lichtschlag
    Zum äußersten Kampf entschlossen, und die Parole siegen oder sterben im Herzen, gingen die Arbeiter zum Angriff über. Nur mit wenigen Gewehren bewaffnet, schlugen sie am Montag, dem 15. März, die Kompanie Hasenclever vom Freikorps Lichtschlag , die mit roter Fahne in Wetter a. d. Ruhr eingezogen war, sich dort befestigte, dann die schwarz-weiß-rote Fahne […]
  • Arbeiterwehr in Eberswalde
    Nachdem Verhandlungen zwischen den Arbeiterparteien und der Stadtverwaltung unter Beteiligung der DDP über die Bildung einer ,,Arbeiter- und Bürgerwehr” gescheitert waren, bildete sich in Eberswalde eine reine Arbeiterwehr , die in der Stadt Waffen beschlagnahmte und in der Umgebung reaktionäre Einwohnerwehren und Gendarmeriebeamte entwaffnete.” (vgl. Märkischer Stadt- und Landbote v. 28. März 1920) in: Arbeitereinheit […]
  • Auf zum Generalstreik (Berlin)
    Auf zum Generalstreik ! An alle Arbeiter, Angestellten und Beamte! Männer und Frauen! Die militärische Reaktion hat ihr Haupt von neuem erhoben und in Berlin die Gewalt an sich gerissen. Pflichtvergessene Reichswehrtruppen sind hier unter Führung meuternder Offiziere  einmarschiert und haben sich neben der vom Volk gewählten Regierung eine illegale Gewalt angemaßt. Die Reaktionäre haben die Nationalversammlung […]
  • Aufruf des Aktionsausschusses Brandenburg zum Generalstreik
    Der Generalstreik proklamiert! Arbeiter, Bürger und Genossen! Um den Kampf gegen die wahnsinnigen Putschversuche einer reaktionären Soldateska mit aller Energie aufzunehmen, haben die Funktionäre und Vertrauensleute aller sozialistischen Parteien und der Gewerkschaften gestern abend einstimmig beschlossen, den Generalstreik zu proklamieren. Die Dauer des Generalstreiks ist vorläufig bis auf Dienstagabend 6 Uhr festgesetzt worden und wird […]


  • Mehr zu Arbeitereinheit rettet die Republik