1920 | Der Kapp-Putsch | Der Aufstand | Weisser Terror | Bilder | Videos | weitere Revolutionen | Die CD | Konzerte | Post | Suche

Der Kapp-Lüttwitz-Putsch
- Gegen die Weimarer Republik
Aufstand und Generalstreik
- Für die Demokratie
Massenmord mit 1000 Toten
- Weisser Terror
Freiheit für die Mörder
- Das Gericht als Farce
Verleugnen und Vergessen
- Geschichtsschreibung
Die Märzgefallenen
- Liste der Toten 1920
Ehrenmale und Denkmäler
- In Erinnerung an 1920


Die grösste Aufstandsbewegung seit den Bauerkriegen

Märzrevolution 1920 Kapp Putsch

Seite: 1/3

Das Ereignis, das von Historikern heute als "größte Aufstandsbewegung, die es in Deutschland seit den Bauernkriegen des 16. Jahrhunderts gegeben hat", gewertet wird, flackerte auf unmittelbar nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, erreichte seinen Höhepunkt in der Abwehr des Kapp-Putsches und brach in den Ostertagen des Jahres 1920 zusammen. Eine gerechte Bewertung in den Geschichtsbüchern steht bis heute aus. 

Ruhrkampf - bei diesem Stichwort denken die Deutschen wohl immer noch zuallererst an das Jahr 1923, an die galoppierende Inflation, an den Einmarsch französischer Truppen in das Ruhrgebiet, zur Erzwingung pünktlicher Reparationsleistungen, an passiven Widerstand und vereinzelte Sabotageakte nationalistischer Gruppen, womöglich auch an Albert Leo Schlageter, den Freikorpsmann, den die Franzosen füsilierten und die Nazis später zum Volkshelden stempelten.

Dagegen ist die Erinnerung an den Ruhrkrieg in den Wochen des März und April 1920, den Höhepunkt der Abwehrbewegung gegen den Kapp-Putsch verblaßt. Die Schulbücher, die ja eine Art Gradmesser für unseren Umgang mit der Vergangenheit sind, werten ihn überwiegend als Aufstand der Kommunisten, der nur durch den entschlossenen Einsatz der Reichswehr niedergerungen werden konnte. Hier und da mögen zudem Bilder lebendig sein, die die Auseinandersetzungen begleiteten, Bilder vom Terror der "Roten", von Gefangenenmißhandlungen und Plünderungen, weniger vom Einsatz der Regierungstruppen und vom Gegenterror der Freikorps, obwohl dieser bei weitem die meisten Opfer forderte. Reichswehr und Sicherheitspolizei meldeten 250 Tote und 123 Vermißte. Die Zahl der gefallenen, standrechtlich oder "auf der Flucht" erschossenen Arbeiter ist nie exakt errechnet worden.

Nach vorsichtigen Schätzungen belief sie sich auf mindestens 1000. Einen plastischen Eindruck von der Brutalität, mit der die Freikorps vorgingen, vermitteln Auszüge aus dem Brief eines studentischen Freiwilligen an das Pflegepersonal und die Kameraden eines Lazaretts, aus dem er kurz zuvor an die Front entlassen worden war: 

"Gestern . . . nachmittag um ein Uhr machten wir den ersten Sturm. Wenn ich Euch alles schreiben würde, dann würdet Ihr sagen, das sind Lügen. Pardon gibt es überhaupt nicht. Selbst die Verwundeten erschießen wir noch . . . Alles, was uns in die Hände kommt, wird mit dem Gewehrkolben zuerst abgefertigt und dann noch mit einer Kugel. . . . Wer mit einer Waffe getroffen wird) der ist unser Gegner und muß daran glauben." 

-

Quelle: Jens Flemming , in: Merianhefte Ruhrgebiet , 1980 .


Ereignisse um den :

Weisser Terror im April 1920 im Ruhrgebiet
Der Mord an Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg
Die deutsche Revolution 1918-1919
Der Kapp-Putsch und seine Folgen
Erschiessungen von Arbeitern
Märzrevolution 1920
Das Ende der Aufstandsbewegung
Märzrevolution in Bochum und Wattenscheid
Kapp-Lüttwitz-Putsch
Wie bei uns Geschichte geschrieben wird
mehr...

Ähnliche Themen:

Orte |


Mehr zu Revolution 1918-1921 und Kapp Putsch in Antiquariaten?
Mehr zu Revolution 1918-1921 und Kapp Putsch im Musik- und Buchhandel?
Mehr zu Revolution und Kapp Putsch bei ebay?



1920 - die CD:

Grenzgänger & Frank Baier: 1920 - Lieder der Märzrevolution
(Preis der deutschen Schallplattenkritik)

Das ist ein pures intellektuelles und ästhetisches Vergnügen, lehrreich und unterhaltsam zugleich. Diese CD gehört in jede Schulbibliothek. Auch wenn sie, was zu befürchten ist, beim nächsten PISA-Test nicht abgefragt werden sollte. Thomas Rothschild (Titel-magazin.de)

mit 68seitigem Booklet

Bei uns im Shop

Unterstützer
Bei der Erstellung des 68-seitigen Booklets war die Geschichtswerkstatt Oberhausen von großer Hilfe:
Buchtipp:
Bauernkriege | Revolution 1848 | Die Revolution 1918-1919
Der Kapp-Putsch (März 1920) | Chronik des Aufstands | Weisser Terror
Sachregister | Orte | Jahrestage |
Kontakt | Impressum | Links