Geiseln in Bremen?

Bremer Räterepublik | 1919

An die Reichsregierung, Berlin.

Die revolutionären Vertrauensleute der Bremer Kommunisten haben beschlossen, beim Arbeiterrat in Bremen zu beantragen: Es werden von den bremischen Führern der Scheidemannschen Politik und von den Spitzen der Bourgeoisie in Bremen Geiseln festgesetzt und für jeden in Berlin und anderen Orten standrechtlich erschossenen revolutionären Genossen drei Geiseln der Bourgeoisie und der reaktionären Gewerkschafts-und Parteibureaukratie erschossen.

Die revolutionären Vertrauensleute:

Plättner

[ Der Antrag wurde vom Arbeiter- und Soldatenrat abgelehnt ]

Telegramm der kommunistischen Vertrauensleute an die Reichsregierung , unterzeichnet von Karl Plättner , Bremen

in: Protokoll der Sitzungen des Arbeiter- und Soldatenrats in Bremen. Sitzung 13. Januar 1919, Seite 1) — abgedruckt in Revolution und Rärerepublik in Bremen (1969)