Erste Sitzung des Arbeiterrats Bremen

Sitzung des Arbeiterrates am 7. November 1918. Tagesordnung: Wahl der Mitglieder zum Aktionsausschuß. Genosse Henke führt aus: Am zweiten Tage der Revolution stehen wir heute zusammen, um das gestern begonnene Werk zu stärken und gegen Anfechtungen von außen zu schützen. Das von den Soldaten begonnene Werk müssen wir jetzt vereint mit ihnen vollenden. Es ist deshalb notwendig, daß aus den Reihen des Arbeiterrates jetzt die energischsten und fähigsten Köpfe in den Aktionsausschuß gewählt werden.

In der sich anschließenden Aussprache einigte sich die Versammlung auch dann, daß Aktionsausschußmitglieder nicht unbedingt in den Betrieben gewählte Arbeiterratsmitglieder sein brauchten; verschiedene Führer der Bewegung arbeiteten nicht in Betrieben, sondern zum Teil selbständig, aber auf die Mitarbeit dieser Genossen dürfte auf keinen Fall verzichtet werden. [. . .]

Protokoll der 1. Sitzung des Arbeiterrates am 7. November 1918 — in Revolution und Räterepublik in Bremen (1969)