Bottrop Waffenabgabe reibungslos

Kapp-Putsch | 1920

In Bottrop konnte die Waffenabgabe reibungslos durchgeführt werden, und um 18 Uhr sprach noch einmal der Vollzugsratsvorsitzende Rhone in einer öffentlichen Kundgebung vor den Arbeitern. Dabei zeigte er sich einerseits erfüllt von Illusionen über die Gültigkeit der Abkommen von Bielefeld und Münster, andererseits völlig uninformiert darüber, daß die Reichswehr bereits an den Grenzen von zwei Nachbargemeinden der Stadt (Sterkrade, Kirchhellen) stand.

nach: Bottroper Volkszeitung, 3.4.1920