Bergmann in Hamm angeschossen

In Hamm-Herringen forderten Bergleute die Einwohnerwehr von Sandbochum zur Waffenabgabe auf. Die lehnte ab und es kam zu einer Schießerei, bei der ein Herringer Bergmann verletzt und ins städtische Krankenhaus eingeliefert wurde. (Hintergrund war, daß die Bergleute die bürgerliche Einwohnerwehr auf der Seite der Putschisten in Berlin vermuteten.)